Isolator Für den Personalschutz

Ein Isolator bildet eine Barriere zwischen dem Operator und toxischen Substanzen (Antibiotika, Hormone, Zytostatika, API und HAPI). Der Operator arbeitet mit Hilfe von Ärmeln, die den Kontakt mit dem Material verhindern. Ein lufttechnisches System nutzt hochwirksame Filter der HEPA-Kategorie, die die Leckage von Partikeln aus dem Isolator-Raum verhindern.

Die Isolatoren erfüllen Dichtheitsklassen gemäß ISO 10648-2.

 

Technische Parameter

  • Arbeit in Unterdruckatmosphäre im Vergleich mit der Umgebung
  • Doppel-HEPA-Filtrierung am Abzug aus dem Isolator
  • Turbulente Luftströmung in der Reinheitsklasse „C“ (ISO 7)
  • Material der Isolatorkammern – AISI 316L (EN 1.4404) mit spiegelpolierter Edelstahl-Oberfläche und abgerundeten Ecken
  • Materialien im Kontakt mit dem Produkt – AISI 316L (EN 1.4404)
  • Sonstige Konstruktionsmaterialien – AISI 304, Hartglas, Silikon, POM-C, usw.

 

 

Fotogalerie